RSC

Unser Verein - Eine kurze Präsentation



RSC-Stander Der Riester Segel-Club wurde im Jahre 1977 aus Anlass des Baus des Hochwasserspeicherbeckens Alfhausen gegründet. Der Segelbetrieb konnte aber erst nach Füllung des Beckens im Jahre 1983 auf genommen werden.

Heute hat der Verein ca. 100 Mitglieder, ein großer Teil besteht aber aus Familienmitgliedschaften, das bedeutet, dass die Zahl der Aktiven noch um einiges höher ist. Der Anteil der Jugendlichen beträgt ca. 25 Prozent mit steigender Tendenz. In der Jugendarbeit sind mehrere qualifizierte Trainer und Fachübungsleiter engagiert. Unsere Beitragssätze sind daher auch immer sehr familienfreundlich ausgerichtet.

Gesegelt wird eigentlich alles, was Segel hat:
 
Kiel-, Schwertzugvogel, Laser, Laser 2, Moth, 505er, 470er, Teeny, P- und S-Kreuzer, Hobie Cat, VB und vieles mehr; wobei die P- und S-Kreuzer, Zugvögel, 505er, Laser, Laser 2, Moth und Teeny die für den See typischen Klassen sind.

In den letzteren drei Klassen ist der RSC sogar in Deutschland eine Hochburg.

Der Verein bietet seinen Mitgliedern mehrere Boots-Typen zur kostenlosen Nutzung an, wobei das Regattasegeln im Teeny nach einem vereinseigenen Förderungskonzept betrieben wird:

-Kielzugvogel
-VB
-Hobie 14
-Optimist

Für erwachsenene Vereinsmitglieder (ab 16 Jahre) bietet der Verein jedes Jahr kostengünstige Kurse zur Erlangung des amtlichen Sportbootführerschein Binnen (Segel- und Motorboot) an!!!

Jährlich zu Beginn der Saison wird ein Opti-Kurs durchgeführt, der es den Kindern und Jugendlichen (8 - 12 Jahre) ermöglicht, den Jüngsten-Segelschein zu erwerben.


Neben der seglerischen Ausbildung sind unsere Vereinsmitglieder auch in der Regatta- und/oder in der Wandersegelei sehr rege mit dabei. Unsere  Wandersegler  sind eine sehr aktive und offene Gruppe. So wird in jedem Jahr um Himmelfahrt eine Wanderfahrt nach Holland durch die friesischen Meere durchgeführt und im Sommer finden sich immer wieder Gruppen zusammen für gemeinsame Törns auf Nord- und Ostsee.


Teeny-Alfcup 2000



Nach der Jüngstenausbildung (für Kinder ab acht Jahren!) beginnt im Teeny das eigentliche Regattatraining, denn hier liegt einer der Schwerpunkte unserer Jugendarbeit und so segeln seit einigen Jahren Teams vom Alfsee bei Meisterschaften und Ranglisten Regatten immer wieder oben mit.





Die Höhepunkte unserer Teeny-Arbeit waren die Ausrichtungen der Internationalen Deutschen Meisterschaften in den Jahren 1995 und 2002.

Des weiteren wurden 1997, 1998, 2003 und 2007 jeweils die Landesjüngstenmeisterschaften von Niedersachsen im Teeny sowie 1998 die Landesjugendmeisteschaft im 420er von uns ausgerichtet.

Im Jahr 2002 wurde von uns auch die Deutsche Bestenermittlung der Jeton auf dem Alfsee durchgeführt.

Heute startet für den RSC - mit ca. 5 Booten und Mannschaften - eine der besten Teeny-Flotten Deutschlands.

Aber nicht nur im Teeny (7 Boote bei der DJüM 1999 im Teeny auf dem Steinhuder Meer, davon vier Crews unter den ersten 25, 8 Boote bei der DJüM 2000 am Bodensee - incl. 4. Platz durch Tobias Wellbrock und Maike Peters - und 7 Mannschaften bei der IDJüM 2001 (10 Crews im Jahre 2002 am Alfsee) auf der Alster - incl. 3. Platz (U-14) durch Philipp Strohkirch und Christian Diekmann) , sondern auch im 505er, Moth, Laser und Laser2 ist der RSC aktiv und erfolgreich:

Gewinn der Deutschen Vizemeisterschaft für die unter siebzehnjährigen im 420er durch Matthias und Julia Nowak 1998 in Greifswald, ihre E;- und WM-Teilnahmen 2000 und 2001 sowie der 7. Platz bei der IDJM 2001.

Bei der 420er-IDJM 1998 in Greifswald waren vier Crews vom RSC am Start, alle vier Mannschaften waren in der Endabrechnung unter den ersten 25 Prozent des gesamten Teilnehmerfeldes zu finden!

Ebenso die dreifache 420er-WM-Teilnahme (1997-99, 1998 - beste deutsche Segelcrew!) als jugendliche Teilnehmerin bei den Damen durch: Bianca Niemann (Vorschoterin).

Im Jahre 2000 starteten Segler des RSC bei fünf Deutschen Meisterschaften (Teeny, 420er, 470er, 505er, Tornado), drei Europa- (420er, Laser 2, Moth) und zwei Welt meisterschaften (420er, 470er). Hinzu kommen die hier nicht mehr aufführbaren Starts und Top-Platzierungen bei der Kieler, Travemünder und Warnemünder Woche. Stellvertretend seien hier nur der 4. Platz bei der Kieler Woche im 420er durch die Geschwister Nowak (bestes deutsches Team!) und der 2. Platz bei der Travemünder Woche durch Johannes Tellen (Vorschoter) im 505er genannt.

2006 kamen bei der Internationalen Deutschen Jüngstenmeisterschaft der Teenys in Schwerin gleich zwei Teams unter die ersten zehn.

2003 und 2004 wurde Johannes Tellen vom RSC als Vorschoter im 505er U25-Weltmeister. 2006 wurde er bei der WM in Portsmouth Gesamtdritter und 2007 in Adeleide als siebter. Beide Male bildete er dabei zusammen mit seinem Steuermann Jens Findel das beste deutsche Team.


Für den RSC starten 2010 im Teeny, 29er, 505er, Laser Standard, Laser 2 und Moth z. Z. 14 Mannschaften.

Doch kommt der Breitensport mit diversen Vereinsregatten nicht zu kurz. Auch hier wird hart um Plätze gerungen, doch ohne jemals den Humor und den Spaß am Segeln zu verlieren.

Anschrift Clubhaus
Riester Segel-Club e.V.
Am Bootshafen 1
49597 Rieste
Fax/Voice-Mail:  0 32 - 2 24 30 72 15
E-Mail: E-Mail RSC77
Last Updated 08-April-2013